Fortbildungstage für Betreuungsassisstent:innen

Die Pflichtfortbildung für Personen, die eine abgeschlossene Weiterbildung zur Betreuungskraft nach § 43 b SGB XI (ehemals § 87, ehemals § 53c SGB XI) haben, umfasst mindestens einmal jährlich eine zweitägige Fortbildungsmaßnahme, in der das vermittelte Wissen aktualisiert wird und die eine Reflexion der beruflichen Praxis einschließt.

Diese Fortbildung ist auch geeignet für bereits qualifizierte Alltagsbegleitungen nach § 45a SGB XI (§ 8 AnFöVO), Beschäftigte im Sozialen Dienst und Interessierte ohne Grundqualifikation.

1. Tag:

Wichtiger Bestandteil des ersten Tages ist am Vormittag der gemeinsame Erfahrungsaustausch zwischen den Teilnehmer/-innen. Hierbei dienen die positiven und negativen Erfahrungen der Teilnehmer/-innen als eine Arbeitsgrundlage. Ziel ist es, den Teilnehmer/-innen in ihrer praktischen Arbeit Unterstützung zu geben, so dass sie in der Praxis gut auf Probleme und Herausforderungen reagieren können.

Referentin: Petra Heuermann, Pflegefachkraft, Systemische Beraterin

Im zweiten Teil des Tages geht es um das Thema „Nur ein Spaziergang – Gedächtnistraining im Rahmen der Außenaktivitäten für einzelne und Gruppen“. Hier soll es darum gehen, wie die natürliche Umgebung von Pflegeeinrichtungen in die Aktivierung und Betreuung von demenzkranken Menschen eingebunden und therapeutisch nutzbar gemacht werden kann.

Referentin: Renate Querdel, Fachkraft für Soziale Altenarbeit

 

2. Tag:

Thema des zweiten Tages wird sein: „Kriegskinder – Auswirkungen im Alter und Umgang mit traumatischen Erlebnissen“. Seit mehr als einem Jahrzehnt wird erforscht, was aus den zwischen 1930 und 1945 Geborenen geworden ist. Dies und die oft traumatischen Spätfolgen der Kriegs- und Nachkriegserlebnisse sind ein wichtiges Thema für alle, die Senioren behandeln und pflegen. Es wird darum gehen, wie Traumata bei älteren Menschen erkannt werden können, um die Betroffenen anschließend besser zu verstehen. Darüber hinaus soll geschaut werden, wie den Betroffenen Sicherheit vermittelt werden kann.

Referentin: Gabriele Kubisch, Dipl. Pflegepädagogin

Die Teilnehmer erhalten ein Zertifikat über die Teilnahme.

Die Fortbildungskosten für beide Tage betragen 250 Euro inkl. Lehrgangsmaterialien.

2022: jeweils 16 Stunden
1. Kurs: Fortbildungstage für Betreuungsassistent*innen, Di. 29.11.2022 + Mi. 30.11.2022
von 8.00 Uhr bis 15.15 Uhr

2. Kurs: Fortbildungstage für Betreuungsassistent*innen, Mi. 07.12.2022 + Do. 08.12.2022
von 8.00 Uhr bis 15.15 Uhr


nach oben